L’ENFER [1964]

Ebenfalls in der Ausstellung zu Romy Schneider wird ein etwas über fünf Minuten langer Clip gezeigt, der Aufnahmen aus dem unvollendeten Film L’ENFER von Henri-Georges Clouzot zeigt. Man sagt, der Film sei am Perfektionsdrang des Regisseurs gescheitert, was man sicher annehmen kann, was aber auch unheimlich bedauernstwert ist. Denn die wenigen Minuten, die man hier sieht, zeigen Romy zwischen absoluter Sinnlichkeit und fröhlicher Verspieltheit. Das beste sind aber die Farb- und Lichtspiele. Da ist die Szene, in der man eine Nahaufnahme von Romy sieht, in der sie einfach raucht und dabei in die Kamera blickt und das einzige, was sich merklich bewegt ist das Licht, das sich um sie herum dreht und dabei ein überdynamisches Bild erzeugt. Echt genial. Zu schade um den Film und die experimentellen Aufnahmen, die dabei verloren sind. Und Romy in einer heißen Lesbenszene, hallo?

Mehr zum Film und über das Bildband, das 2010 erschien und die Dreharbeiten dokumentiert, hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: