DESCENT BEGINNINGS & JUDITH’S FASHION SHOW

Wenn das mal kein Mustersohn ist! Benjamin kann am Ende von GENTLEMEN BRONCOS endlich doch noch seine Originalgeschichte veröffentlichen und finanziert mit dem Gewinn den größten Traum seiner Mutter Judith: eine eigene Modenschau. Die Kollektion war schließlich schon lange fertig. Da gab es zum Beispiel das futuristische, muschelartige Kleid Front Piew (Vorderste Kirchenbank). Oder Simply Cinnamon (Einfach nur Zimt), das vom Frühstück inspiriert ist. Righteous Dew (Rechtschaffener Tau) leuchtet in prächtigen Regenbogenfarben. Doch mein absoluter Liebling der Kollektion ist Reachable Dream (Erreichbarer Traum). Applaus für Judiths Descent Beginnings (oder auch für April Napier):

Ein Kommentar

  1. Pingback: FASHION SHOWS IN FILM « proletkult

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: