MURIEL’S WEDDING [1994]

Oh, dieser Film!

Ich weiß nicht, aber ich scheine einen Hang zu Außenseitern der Gesellschaft zu haben, zu absolut erbärmlichen Filmfiguren, die sich so gerne anpassen wollen und doch kläglich daran scheitern.

MURIELS HOCHZEIT diente mir in den 90ern nicht nur als amüsante Komödie, sorgte nicht nur für zahlreiche Heulkrämpfe, sondern brachte mir auch die Heilwirkung von ABBA bei, Muriels letztem Trost.

Gespielt von Toni Collette, die eigens für die Rolle fast zwanzig Kilo zunahm, jagt Muriel ihr ganzes Leben lang einem einzigen Traum nach: einer Hochzeit. Von klein auf beleidigt, niedergemacht und ausgeschlossen steht eine Heirat für sie symbolisch dafür „es geschafft zu haben“, erfolgreich zu sein. Doch aufgewachsen in einer Familie, in der das Fernsehprogramm den Tag bestimmt, scheint sie zwischendurch vergessen zu haben, dass das Leben nicht auf sie zugeflogen kommt und versinkt tagtäglich in Selbstmitleid. Erst als ihre Clique sie ausstößt, spürt sie endlich den Drang, ihr Leben zu verändern. Sie bedient sich heimlich beim Geld ihres Vaters, das für dessen Wahlkampf gedacht ist und fliegt den Mädchen hinterher, die auf Hibiscus Island einen Vergnügungsurlaub verbringen. KOMMT NATÜRLICH ETWAS PSYCHO! Doch wie es der Zufall will trifft sie auf der Insel ihre alte Schulkameradin Rhonda, mit der sie gemeinsam Rache an die hochnäsige Clique nimmt. Zusammen ziehen sie nach Sydney, wo Muriel ein neues Leben beginnen will.

Der Clou der Story ist natürlich, dass Muriel danach strebt, jemand anderes zu sein. Es beginnt mit harmlosen Lügen, Davonlaufen, geht über zur Selbsttäuschung bis sie sich sogar prostituiert, um zu erreichen, was sie will. Und der liebe Filmgott weiß, dass solch eine Tat zum Scheitern verurteilt ist! So wird aus Muriel Mariel und schließlich wieder Muriel.

Nun folgen etwa tausend Screenshots. Und das Beste: zwei Gifs meiner Lieblings(Drama)szenen:

 

Der Film haut dich hier schon um, als Muriel den Brautstrauß abgeben soll.


Aufgedeckter Diebstahl.

Familienidylle.
Mutter Betty ist wohl eine der bemitleidenswertesten Filmfiguren überhaupt. Sie ist so gutmütig, aber so leer.

Muriel hilft da nur ein ABBA-Song!
Für Vater Bill gibt es nur ein Thema: den Wahlkampf. Nach einer verlorenen Wahl, die ständig seine Erwähnung findet, bemüht er sich nun härter um einen Sieg. Er knüpft Kontakte, gibt sich spendabel und tut alles, was sonst so notwendig ist, um den äußeren Schein zu wahren!

Doch die Misserfolge haben ihn bitter gemacht und wie es sich für einen wahrhaften Verlierer gehört, sucht er die Schuld nicht etwa bei sich, sondern überträgt sie auf seine Familie und betont ihr unnützes Dasein bei jeder Gelegenheit.

YOU CAN’T

STOP

PROGRESS


„Nutzlos. Ihr seid alle nutzlos.“

Bills Lichtblick: Deidre – Ist das ein Zufaaall!


Oh Muriel :D
Deidre weiß dagegen wie man sich anzieht, sie ist schließlich Schönheitsberaterin. Und weil sie den Familienvater Bill liebt, möchte sie seiner Tochter Muriel einen Job bei sich beschaffen.

Brautmoden-Schaufenster

Muriel wird die Freundschaft gekündigt.
Wir wollen einfach nicht, dass du noch länger mit uns rumhängst…

WIR HABEN DIR TAUSEN MAL GESAGT, WIE DU DEIN HAAR TRAGEN SOLLST, ABER DU HÖRST NIE ZU!

du trägst auch nie die richtigen klamotten.

DU BIST FETT!

du hörst dir siebziger jahre musik an, aber jetzt sind die neunziger! wir hören uns die baby animals an.

NIRVANA!

du ziehst uns runter, muriel!

DU BLAMIERST UNS!

Ich weiß, ich bin nicht normal, aber ich versuch mich zu ändern, ich versuch mehr so wie Ihr zu werden, mehr wie eine…

ES IST ZU SPÄT!

Ich kann mich ändern!

DU WIRST DOCH IMMER DU SEIN.

Zu süß das Shirt an Muriel!
Frauenurlaub in Hibiscus Island.

Was Rhonda ihr wohl zwitschert?

Die neue beste Freundin teilt Muriels Liebe zu ABBA und gemeinsam gewinnen sie den Talentwettbewerb.

HA HA HA

Neues Leben in Sydney.

Traumhochzeit: Princess Di
Muriel hat einen Job, eine neue Frisur, zieht sich peppiger an und wird sogar von einem Jungen angesprochen! Dieser Lebenswandel schreit nach einem neuen Namen und so nennt sich Muriel fortan Mariel.
Der Traum von einer Heirat ist nicht verblasst.

Mmmh, bauchfrei.
LOOOOL

Bemerkenswerte Brautjungfern.
Das hätte keiner gedacht, aber Mu.. äh.. Mariel heiratet tatsächlich und sieht wunderschön aus.

Hier beginnt eine der traurigsten Szenen, die ich je gesehen habe:

Vater Bill hat inzwischen Mutter Betty verlassen und lebt mit Deidre zusammen. Damit Betty auf der Hochzeit ihrer Tochter in Sydney dabei sein kann, muss sie die billigste Fahrgelegenheit nutzen und kommt so etwas verspätet…
Immerhin, sie kommt rechtzeitig an, um das Tauschen der Eheringe mitzusehen und setzt sich leise auf den erstbesten Platz. Die Strapazen ihrer Reise sind bei diesem Anblick sofort vergessen…
Doch dann… ihre Tochter nimmt nicht einmal Notiz von ihr… Und wie erwartungsvoll sie da steht!

Hier könnte ich sterben vor Mitgefühl, egal wie oft ich mir den Film noch ansehe. Es muss etwas mit Müttern an sich zu tun haben.

Heute gönnt sich Betty mal was!

…vergisst aber zu zahlen.

Ich liebe diese Kameraeinstellung!

„Schwanzlutscherinnen“

ICH BIN VERHEIRATET! ICH BIN WUNDERSCHÖN!
LEB WOHL PORPOISE SPIT
Karikatur via Wallpaper Blog

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: